Übertourismus nur „Panikmache“ des Ministers

MAZ (Quelle: maz-online.de)

08.07.2019

Der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) gerät für seine Aussagen zum Tourismus in Potsdam in die Kritik. „Steinbach ließ aufhorchen, als er kürzlich seinen Befürchtungen freien Lauf ließ, Potsdam steuere auf einen Zustand des Übertourismus zu. Sein anschließender Vergleich mit Städten wie Venedig machte die Verblüffung komplett.

Nun rudert sein Ministerium vollumfänglich zurück“, teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Steeven Bretz mit. Die „Panikmache“ Steinbachs sei „gänzlich überflüssig“ gewesen, so Bretz weiter. Denn in der Antwort einer von ihm gestellten Anfrage an die Landesregierung macht das Wirtschaftsministerium nun deutlich, dass höhere Touristenzahlen sogar gewünscht sind.

-> Hier finden Sie den vollständigen Artikel

-> Weitere Presseberichterstattung finden Sie in der Online-Ausgabe der PNN

-> Hier finden Sie die Antwort der Landesregierung auf unsere Anfrage