Zur Diskussion um ein Anti-AfD-Bündnis in Potsdam

PNN (Quelle: pnn.de)

27.01.2020

Mein Statement dazu:

„Meine Sorge ist, dass ein Anti-AfD-Bündnis diese Partei unangemessen überhöht und dadurch eher zu ihrer Stärkung beiträgt. Ich verstehe die gute Absicht, bin aber überzeugt, dass das keine erfolgversprechende Antwort auf Spaltung, Hass und Hetze ist. Das beste Rezept ist aus meiner Sicht vielmehr eine konkrete und zugewandte Politik für die Menschen vor Ort.“

->Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen