Landesregierung Brandenburg plant Verlängerung der Corona-Regeln

Berliner Zeitung (Quelle: berliner-zeitung.de)

02.08.2020

Foto: Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Quelle: MSGIV)

Brandenburg plant Verlängerung von Maskenpflicht und Abstandsregel Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder auf höherem Niveau - deshalb zeigt sich Brandenburgs Gesundheitsministerin Nonnemacher besorgt. Sie sagt, was das für die Regeln in Brandenburg heißt.

Die Brandenburger werden im Kampf gegen das Coronavirus vorerst weiter auf Abstand und Hygiene sowie Masken beim Einkauf und im Nahverkehr achten müssen. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) kündigte an, dass die Vorschriften über den 16. August hinaus verlängert werden sollen.

„Die AHA-Formel – Abstand halten, auf Hygiene achten und Alltagsmaske tragen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann – wird in Deutschland und Brandenburg auch weiter ein Thema sein“, sagte Nonnemacher der Deutschen Presse-Agentur. „Solange die Entwicklung weltweit so explosiv ist, müssen wir damit leben. Ich bin immer für vertretbare Lockerungen, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt. Aber wir können in dieser schwierigen Phase nicht sagen: Leute, das war's.“

->Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen