Julia Klöckner sichert Brandenburg weiter Unterstützung im Kampf gegen Afrikanische Schweinepest zu

Berliner Morgenpost (morgenpost.de)

09.10.2020

53 Fälle von Afrikanischer Schweinepest gibt es bislang in Brandenburg bei Wildschweinen. Jetzt entstehen Pufferareale, um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Brandenburg kann auf Unterstützung hoffen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat die Anstrengungen Brandenburgs im Kampf gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) gewürdigt.

"Das ist im Sinne aller Bundesländer", betonte Klöckner am Donnerstag in Eisenhüttenstadt (Landkreis Oder-Spree). Brandenburg sei eine Pufferzone für Europa. "Uns geht es wirklich darum, Hand in Hand zu arbeiten", sagte die Bundesministerin. "Die Afrikanische Schweinepest zu bekämpfen, ist ein Langstreckenlauf", sagte sie. Deutschland gelte erst dann als ASP-frei, wenn es ein Jahr lang keine Funde gegeben habe.

Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen