Impulse für mehr Klimaschutz in den Städten - Bauministerium präsentiert Arbeitshilfe

Aktuelles

16.04.2021, 11:47 Uhr

Foto Beermann: Alexander Habenicht

Bauminister Guido Beermann: „Klimaschutz ist das Gebot der Stunde. Das Land Brandenburg hat sich auch mit dem Koalitionsvertrag dazu verpflichtet. Wir wollen, dass Brandenburg spätestens im Jahr 2050 klimaneutral wirtschaftet und lebt. Damit wir diese Klimaziele erreichen können, ist es erforderlich, dass vor allem auf kommunaler Ebene gehandelt wird. Energiewende, Wärmewende und Verkehrswende finden vor Ort statt. Dazu gehören neben Photovoltaikanlagen auf den Dächern oder Windrädern auch gut gedämmte Häuser, energiesparende Straßenlampen sowie gute Bedingungen für den ÖPNV, für Radfahrende und Fußgänger.

Die Weichen für eine klimaneutrale Zukunft müssen wir jetzt stellen, um die notwendigen Veränderungen anzuschieben und Fehlinvestitionen zu vermeiden. Mit dem neuen Leitfaden geben wir den Kommunen eine umfassende Arbeitshilfe an die Hand, die mit zahlreichen Beispielen zum Mitmachen und Nachahmen anregen soll.“

->Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung lesen